Ein kleiner Tripp auf die Landstrasse

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Wir sind mal wieder rund um Wilhelmshaven unterwegs gewesen. Hier ein Foto von einer Landstrasse bei Sillenstede. Wie man sieht kann man auch mit simplen Motiven schöne Bilder gestaalten. das einzige was störte war einer dieser Strassenbegrenzungspfosten vorne links im Vordergrund, der viel dann aber dem Photoshop- Stempel zum Opfer…..

Ein Spaziergang im Kurpark Wilhelmshaven

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Wie schön es in dieser Jahreszeit im Kurpark ist zeige ich euch heute mit ein paar Bildern

Robo Gallery: You didn’t select any Robo Gallery item in editor. Please select one from the list or create new gallery

Was mich nicht mehr nervt

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Was mich an meinem Videoequipment immer gestört hat ist dieser mickrige 3 Zoll Monitor an der Kamera. Das Problem bei dieser Kamera ist jedoch das man keinen externen Monitor über den HDMI Ausgang anschließen kann, jedenfalls nicht für die Aufnahme. Wiedergabe geht, bei Aufnahme verschwindet das Bild und es erscheint ein Text: Aufnahme läuft. Was Panasonic sich dabei gedacht hat, ich weiß es nicht. Ist aber auf jeden Fall nicht optimal. Möglich wäre natürlich einen externen Recorder am HDMI Anschluss anzuschließen und mit dem aufzunehmen, der zeigt dann auch das Bild, kostet aber mal eben um die 800€. Hab mir gedacht das geht auch günstiger und siehe da, es geht. Da die Kamera ja über NFC verfügt, habe ich ein Tablett mit der Kamera verbunden und kann nun über die Panasonic Picture App die Kamera steuern und hab gleichzeitig einen ca 6 Zoll großen Monitor. Passt. Jetzt muss nur noch ein Lichtschutz gebastelt werden und dann ist das um 100 % besser als vordem.

Wihelmshaven leuchtet

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Am lezten Wochenende eine Veranstaltung zum Geburtstag unserer Stadt.

Ich hab hier nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Kurpark, aber er zeigt recht schön was hier gezeigt wurde. Eine Wahnsinns Lichtershow.

Der Harz stirbt

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Wie ja viele wissen fahre ich jedes Jjahr im Oktober für eine Woche in den Harz. In den letzten Jahren konnte man schon beobachten das der Borkenkäfer im Nationalpark Harz um sich greift. Zum ersten mal im letzten Jahr auf sehr viel grösserer Fläche. Dieses Jahr ist die Katastrophe meiner Meinung nach nicht mehr aufzuhalten. Grossse Teile des Oberharzes sind vom Borkenkäfer zerstört. Schuld daran ist meiner Meinung nach ein Naturschutz der in dieser Konsequenz Existenzen vernichtet. Die vom Naturschutz gewünschte Erneuerung des Waldes hin zu einem Mischwald wird wohl über 50 Jahre dauern. Was bitte machen die im Harz vom Tourismus lebenden Menschen. Ihnen wird die Grundlage Ihrer Existens genommen indem man den Wald sich selbst überlässt und nicht eingeschritten ist als es noch nicht zu spät war. Glaubt mir es ist keine Freude durch den toten Wald zu wandern, das macht man nur einmal und nie wieder. Die Brockenbahn fährt durch einen teilweise toten Stangenwald, billiger wird sie deshalb trotzdem nicht, kann sie auch nicht. Nur den deprimierenden Anblick für viel Geld?  Der Ausblick vom Wurmberg durchaus deprinierend. Die gesamte Flanke des Brocken von totem Wald überzogen.Der Aufstieg zum Achtermann, eine einzige depremierende Wanderung durch überwiegend tote Stangen. So wird durch einen meiner Meinung nach falsch verstandenen Naturschutz der harz wieder zu dem was er schon einmal war: Dem Armenhaus Deutschlands.  Mehr möchte ich dazu auch nicht schreiben, informiert euch selbst. Am Schluss  ein paar Bilder. Aussicht vom Wurmberg auf den Brocken, die Braunen Felder sind toter Wald. Die anderen Bilder sind vom Aufstieg zum Achtermann.

 

Um die Bilder Gross zu sehen einfach anklicken.

Ein Spaziergang im Urwald bei Hude

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Am letzten Sonntag sind wir dem Trubel in Wilhelmsaven (WADJ) entflohen und haben die ca. 1000 Jahre alte Frederikeneich im Huder Urwald besucht. Gar nicht so einfach. Da stehst du im Wald und siehst sie vor lauter Bäumen nicht. Sie ist nur schlecht bis gar nicht zu fotografieren., rundherum dicht eingewachsen, Urwald eben. Trotzdem hier mal ein Versuch die Grösse dieses Baumes zu zeigen. 1000 Jahre alt, der könnte Geschichten erzählen…. Auf dem Rückweg fanden wir dann noch den Baumkreis, würde mal interessieren ob der sich selbst ausgesät hat oder ob da ein Laubenbauprojekt aus dem Ruder gelaufen ist…

Wieder mal im Watt

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Wir haben es wieder gemacht, ein Brautpaar und ich sind wieder im Watt vor Schillig gewesen und haben dort fotografiert. Es ist immer wieder ein tolles Ereignis mit schönen Bildern. Logischerweise sind die Klamotten anschliessend reif für die Reinigung. Aber das ist es allemal wert. hier mal drei Bilder aus dem Shooting.